WC-Trennwände für Justizvollzugsanstalten

WC Trennwand in JVA

Eine JVA ist kein Ponyhof. Für die Inneneinrichtung im allgemeinen und Toilettenkabinen im besonderen gelten dort extreme Anforderungen, die man in keinem anderen Anwendungsbereich so findet.

meta liefert seit vielen Jahren ausgeklügelte Speziallösungen für den Strafvollzug. Bundesweit haben wir bisher über 40 JVAs mit ca. 1.300 WC-Kabinen und anderen Einrichtungskomponenten ausgestattet. Unsere Erfahrungen und unser Know-How in diesem Bereich fließen wiederum zurück in die Weiterentwicklung unserer "Standard-Produkte" und verbessern dadurch sogar die Sicherheit unserer Kindergarten-Trennwände. So profitieren alle unsere Kunden davon.

Besondere Herausforderungen erfordern besondere Lösungen

WC-Kabine für den Strafvollzug
WC-Kabine für den Strafvollzug: Magnetische Arretierung, kein Einschließen oder Blockieren der Tür möglich. Keine freiliegenden Abdeckprofile, keine Türdrücker. Anschlaggummi in Teilen montiert, dadurch nicht zur Strangulation verwendbar.
Schrank mit geneigtem Oberboden
Schrank mit geneigtem Oberboden. Vermeidet uneinsehbare Bereiche, die gerne als Versteckmöglichkeiten genutzt werden

Details

Griffschale
Keine herkömmlichen Türdrücker, sondern abgerundete Griffschalen. Erschwert Suizidversuche und verhindert Demontage und Zweckentfremdung als Schlag- oder Stichwaffe.
Lüfterkasten
Lüfterkasten mit wartungsfreiem Radialventilator, Vorfilter EU3 und Aktivkohlefilter absorbiert Gerüche. Umluftbetrieb, dadurch kein Abluftkanal erforderlich.

Schutz vor Brandstiftung

Herkömmliche Trennwände aus Spanplatten sind brandfördernd
Herkömmliche Trennwände aus Spanplatten sind brandfördernd und deshalb ungeeignet für den Einsatz in JVAs.
HPL-Platten der Feuerwiderstandsklasse B1
HPL-Platten der Feuerwiderstandsklasse B1. Hitzeresistent, kratzfest, fäulnissicher.

Vermeidung von Versteckmöglichkeiten

Eine zunächst unverdächtig aussehende Kante einer Spanplatte
Eine zunächst unverdächtig aussehende Kante einer Spanplatte...
...entpuppt sich bei genauerer Untersuchung als Versteck für ein Mobiltelefon
...entpuppt sich bei genauerer Untersuchung als Versteck für ein Mobiltelefon. Bei unseren Kabinen aus 13 mm HPL-Platten ist sowas nicht möglich.

Keine unerlaubte Demontage möglich

Snake-Eye-Schrauben
So genannte Snake-Eye-Schrauben bieten nur auf den ersten Blick Schutz vor dem Herausdrehen. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass bereits eine Gabel ausreicht, um eine solche Schraube zu lösen.
Pin-Torx-Schraube
Pin-Torx-Schrauben sind gegen ungewünschtes Herausdrehen besser abgesichert. Deshalb verwenden wir bei unseren JVA-Kabinen für demontierbare Teile ausschließlich diese Schrauben. Nicht demontierbare Elemente werden vernietet.